Queen Guide

Dominion Theatre

Das ehrwürdige Theater mit der viktorianischen Fassade liegt mitten im pulsierenden Stadtteil von Soho. Hier ist seit dem 14. Mai 2002 das Queen-Musical "We will rock you" zu sehen. Das Theater fasst rund 2000 Zuschauer und bietet auf nahezu allen Plätzen einen guten Ausblick auf das Geschehen auf der Bühne. Die hinteren Reihen sind sogar mit Operngläsern ausgestattet. Seit einigen Jahren schmückt die Frontfassade eine Kopie der Freddie-Statue aus Montreux.
Das Dominion Theatre ist außerdem der Ort, an dem Freddie Mercury zum letzten Mal live auftrat. Am 14. April 1988 sang er im Rahmen einer Benefiz-Aufführung des Musicals "Time".

Weg: Mit der U-Bahn zur Station Tottenham Court Road (Victoria- oder Central-Line). Das Theater befindet sich direkt an der Station.


 

Dominion Theatre

Earlīs Court

Das "Earl´s Court" Centre gehört zu den legendären Konzert-Locations Londons. Alles, was in der Rock- und Popszene Rang und Namen hat, hat sich in dem etwa 17.000 Fans fassenden Bau bereits ein Stelldichein gegeben, darunter Acts wie Madonna, Kylie Minogue, U2 - um nur einige zu nennen. Queen traten hier am 6. und 7. Juni 1977 auf. Der erste Abend wurde auf Video mitgeschnitten und kursiert seit dem als Live-Bootleg (VHS und DVD) unter Sammlern.

Weg: Mit der U-Bahn zur Station "Earls Court" (District oder Picidally Line), den Ausgang "Warwick Road" wählen. Das Centre steht direkt davor.


 

Earls Court

Garden Lodge

Freddie´s Villa, wo er bis zu seinem Tod am 24. November 1991 lebte.
Jetzt wird das Anwesen, das hinter einer hohen efeuberankten Mauer liegt, von seiner langjährigen Freundin Mary Austin mit Familie bewohnt. Neben der Mercury-Statue in Montreux ist Garden Lodge der "Wallfahrtsort" für alle Queen-Fans, die nach London kommen. Die Mauer, auf der sich Besucher immer noch verewigen, ist um einen hässlichen Stacheldrahtzaun und Sichtschutzwände aus Holz erhöht worden. Die Tür mit der Aufschrift "Garden Lodge 1 Logan Place" ist der Hauptzutritt zum Anwesen, das nach wie vor von Sicherheits-Kameras überwacht wird. Rechts daneben befindet sich der Dienstboten-Eingang.

Weg: Mit der U-Bahn zur Station "Earl´s Court" (District oder Piccadilly-Line). Den Ausgang "Earls Court Road" wählen, der Straße nach Norden folgen. An der Ampelkreuzung die Cromwell Road überqueren. Auf der anderen Seite der Straße weiter nach Norden folgen, etwa 50 Meter weiter auf der linken Seite kommt die Straße "Logan Place". Freddies Haus steht ziemlich am Ende der Straße.


 

Garden Lodge

Kensington Pub

Ein beliebter Treffpunkt der Band, der ganz in der Nähe ihrer jeweiligen Wohnsitze lag. Allerdings: kein Vergleich zu den traditionellen Pubs der Metropole. Das Interieur ist sehr schlicht gehalten, Ledersessel laden zum Verweilen ein. Hier traf sich Freddie mit Brian und Roger oder Langzeitfreundin Mary Austin.

Weg: Mit der U-Bahn zur Station Kensington Olympia (District/Circle-Line). Links an der Holland Road entlang weitergehen. In Höhe des Hauses Nummer 100 biegt links eine Seitenstraße ab (Russell Gardens). Der Pub liegt hier auf der rechten Seite.


 

Kensington Pub

Madame Tussaudīs

Im legendären Wachsfigurenkabinett hat auch Freddie eine "Bleibe" gefunden. Die Figur stand einige Zeit im "Rock Circus", einem Ableger des Kabinetts, der jedoch nach einigen Jahren geschlossen wurde. Jetzt findet sich die Wachsfigur an wechselnder Stelle in der Ausstellung von "Madame Tussaud´s". Zuletzt kurz vor Beginn der Multimedia-Show "World of Stars" (Stand: November 2006).

Weg: Mit der U-Bahn (Hammersmith & City Line, Bakerloo oder Circle) zur Station "Baker Street". Am Ausgang links die Straße runter, das Wachsfigurenkabinett liegt 50 Meter entfernt.


 

Freddie in Wachs

Metropolis Studios

In dem verschlafenen Vorort Chiswick befindet sich das letzte Studio, in dem Freddie arbeitete. Hier entstanden Alben wie "Innuendo", Teile von "Made in Heaven" oder Brian´s "Back to the light". Außerdem wurde hier das Video für "Headlong" gedreht. Die imposante Frontfassade des Studio-Gebäudes musste außerdem für das Intro des "Innuendo"-Clips herhalten.

Weg: Mit der U-Bahn zur Station Turnham Green (District-Line). Den Bahnhof links verlassen und die Straße weitergehen bis zum Ende. Hier links abbiegen. Hinter der zweiten Bushaltestelle an dieser Hauptstraße liegt der Zugang zum Studio. Direkt dahinter befindet sich ein Bus-Bahnhof.


 

Metropolis Studios

Olympic Studio

In diesem Studio im Stadtteil Barnes entstand Teile des Epos "Bohemian Rhapsody". Queen nahmen hier Teile ihrer Alben "A Night at the Opera" und "The Miracle" auf. Auch andere Superstars und Bands nutzen das Studio, das äußerlich - getreu dem Namen - einen griechischen Touch hat. So gab Madonna ihrem Album "Music" hier den letzten Soundschliff.

Weg: Mit der U-Bahn zur Station Hammersmith (Piccadilly-Line). Von dort geht es am besten mit dem Bus in Richtung Barnes weiter. Hinter der malerischen Brücke, die der Bus überquert, sind es noch etwa drei Stationen. Aussteigen und die Straße Castlenau weitergehen bis rechts die Church Road kommt. In dieser Straße liegt das Studio. Es ist das zweite Gebäude auf der rechten Seite mit der Nummer 117, die Scheiben sind verdunkelt.


 

Olympic Studios

Townhouse Studios

Das ehrwürdige Townhouse Studio im Westen Londons wurde sowohl für Queen-Produktionen als auch für Solo-Projekte der Bandmitglieder genutzt. Unter anderem entstanden hier Tracks zu den Alben "A kind of magic" und "The Miracle" sowie zu Brian´s "Back to the light" und Freddies Bombast-Epos "Barcelona". Auch zahlreiche andere Top-Bands produzierten hier ihre Alben, so zum Beispiel "Muse", die hier "Black Holes & Revelations" einspielten.

Weg: Mit der U-Bahn (Hammersmith & City Line) zur Station "Goldhawk Road". Nach dem Verlassen der Station einfach die Hauptstraße überqueren und links weiterlaufen. Nach etwa 100 - 200 Metern sieht man das Studio an der Straßenecke.


 

Townhouse Studios

Brian May live in Garbsen