Lesunginfos

Mai/Juni 2017

Horror auf der "Heike"
Erlebnis-Lesungen auf Kutter mit Kai Kurgan

Ditzum/Jemgum.
Der schwarze Prophet bittet an Bord: Vier Jahre nach seiner letzten Kutter-Tour kehrt Kai Kurgan wieder auf die „Heike“ zurück, um dort sein Programm „Fangfahrt“ zu präsentieren. Jeweils zwei Termine in den Häfen von Ditzum und Jemgum stehen auf dem Spielplan. Karten gibt es ab sofort.

Im Rahmen des Programms wird die Geschichte „Fangfahrt“ zum ersten Mal live in voller Länge präsentiert. Aufnahmen für das gleichnamige Hörbuch entstanden zum Teil auf dem Kutter. Außerdem hat Kai Kurgan weitere düstere Geschichten von der Küste im Seesack.
Die Schauerabende auf dem Kutter „Heike“ finden am 25. und 26. Mai im Ditzumer Hafen sowie am 3. und 4. Juni im Hafen von Jemgum statt.

Wer dabei sein will, um die schwarzen Shows des Rheiderländers in besonderer Atmosphäre zu erleben, sollte sich sputen: Beim letzten Mal waren die insgesamt sieben Gastspiele auf dem Kutter in kurzer Zeit restlos ausverkauft. Da der Platz unter Deck begrenzt ist, dürfen die Besucher ein besonders „dichtes Erlebnis“ erwarten und sie werden die Schauerwellen quasi hautnah spüren. Mit von der Partie ist nämlich auch „Klabautermann“ Harry de Winter, der für Licht und Klang auf dem Kutter sorgt.
Karten gibt es für 20 Euro bei Kutter-Kapitän Wilfried Voß unter 04958-1236 (nur werktags von 19 bis 21 Uhr) Ein Teil der Einnahmen kommt dem Erhalt des Kutters zugute. Die „Heike“ wurde 1964 auf der Bültjer-Werft in Ditzum erbaut und war bis 1995 auf Fangfahrt in der Nordsee unterwegs. Danach übernahm Wilfried Voß den Kutter und baute ihn um. Heute wird der Kutter in erster Linie für Ausflugsfahrten über Ems und Dollart eingesetzt. Auch standesamtliche Trauungen werden angeboten.

Kai Kurgan: Fangfahrt
Donnerstag, 25. Mai 2017 - Ditzum
Freitag, 26. Mai 2017 - Ditzum
Samstag, 3. Juni 2017 - Jemgum
Sonntag, 4. Juni 2017 - Jemgum
Kutter "Heike"

Eintritt: 20 Euro
Kartenvorverkauf: Kapitän Wilfried Voß, Tel. 04958-1236 /werktags von 19 bis 21 Uhr) oder E-Mail kaikurgan@gmx.de






19.01.2018

Flut und Feuer im Forum
Ein Schauerabend mit Kai Kurgan

Papenburg.
Das Ende ist nahe! Pestilenz und Verderben halten Einzug in Papenburg!
Das ist die unheilvolle Botschaft des schwarzen Propheten Kai Kurgan, der am 19. Januar 2018 ins Theater auf der Werft bittet. Dort hebt sich der Vorhang für sein Programm „Feuersturm“ - eine packende Sinfonie des Schreckens.
Kai Kurgan und sein Vasall, der Licht- und Klangmeister Harry de Winter, läuten das neue Jahr mit einer Auswahl ihrer besten Geschichten ein. Ein "Greatest Hits"-Programm, das auch der ideale Einstieg für Interessierte ist, die bislang noch keine Kurgan-Show erlebt haben.
Die Zuhörer erwartet eine literarische Reise durch eine Welt am Rande des Abgrunds. Auf dem Programm stehen eigene, düstere Geschichten des Autoren, die an der sturmgepeitschten Küste, an unheimlichen Orten und in finsteren Gemäuern spielen.

Karten sind ab sofort erhältlich online unter www.papenburg-kultur.de oder telefonisch unter 04961/82-307 oder -337

"Feuersturm" – Ein schwarzer Abend mit Kai Kurgan
Freitag, 19. Januar, 2018
Beginn: 19.30 Uhr (19 Uhr).
Theater Forum Alte Werft, Papenburg, Ölmühlenweg 9
Eintritt: 16 Euro.
Kartenvorverkauf: www.papenburg-kultur.de oder telefonisch unter 04961/82-307 oder -337.