Willkommen!

Seid gegrüßt...

Schwarze Geschichten, dunkle Gestalten – und dazu jede Menge Sturm- und Wortgewalt mit einer kraftvollen Stimme: Das sind die Zutaten für die Schauerabende des ostfriesischen Autors Kai Kurgan. Seit Jahren begeistert er mit seinen Programmen, die weit über den Rahmen einer üblichen Lesung hinausgehen. Kurgan liest, spricht und spielt seine Geschichten, zum Teil unterlegt von dramatischen Ton- und Lichteffekten.

Die Zuhörer erwartet dabei eine literarische Reise durch eine Welt am Rande des Abgrunds. Auf dem Programm stehen eigene, schwarze Geschichten des Autors sowie bekannte Sagen über den sturmgepeitschten Friesenstrand, legendäre versunkene Stätten und ein längst verlorenes Land zwischen Verdammnis und Verderben. Auch als Rezitator klassischer Schauer-Literatur von Edgar Alan Poe bis H.P. Lovecraft hat Kai Kurgan bereits seine Visitenkarte abgegeben.

Die Darbietungen entfalten ihre düstere Kraft vor allem an stimmungsvollen Orten. So tritt Hanken bevorzugt in alten Gemäuern, wie Steinhäusern, Kirchen und anderen historischen Gebäuden auf.